new academic press » » Aktuelle Rechtsfragen des Datenschutzes

 

Brodil, Wolfgang (Hrsg.)

Aktuelle Rechtsfragen des Datenschutzes 

ISBN: 978-3-7003-2105-7
Umfang: 150 Seiten
Einband: Paperback
Ersch.datum: Januar 2020
Reihe: Wiener Beiträge zum Arbeits- und Sozialrecht , Band 63

 24.90

Mit 25.Mai 2018 trat in Europa die Datenschutzgrundverordnung in Kraft und löste das „alte“ Datenschutzregime, bestehend aus der RL 95/46/EG sowie dem Datenschutzgesetz 2000, ab. Ebenso erlangte in Österreich ein „neues“ Datenschutzgesetz Geltung.
Wegen der durch moderne Digitalisierung auch im Arbeitsverhältnis hoch bedeutsamen Rolle des Datenschutzes lag es nahe, ausgewählten Rechtsfragen des Persönlichkeits- und damit Datenschutzes zu untersuchen. Elisabeth Brameshuber widmet sich demn Persönlichkeitsschutz im Arbeitsrecht auch im Hinblick auf neue Gestaltungsgrenzen durch die DSGVO. Susanne Auer-Mayer nahm sich die individualrechtlichen Probleme des Datenschutzes im Arbeitsrecht vor. Grundlegende Fragen der Genese der innerstaatlichen Umsetzung sowie der Problembereich der Wahrnehmung der Öffnungsklausel des Art 88 DSGVO versucht der Beitrag von Wolfgang Brodil zu beantworten. Abschließend werden eine Vielzahl von komplexen Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Strafbarkeit von Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften erörtert (Karl Stöger).

In Kürze lieferbar, Bestellung vorgemerkt
Kategorie: .
Schlüsselworte: , , .
(LNHH) Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsrecht, Arbeitszeitrecht

Mit 25.Mai 2018 trat in Europa die Datenschutzgrundverordnung in Kraft und löste das „alte“ Datenschutzregime, bestehend aus der RL 95/46/EG sowie dem Datenschutzgesetz 2000, ab. Ebenso erlangte in Österreich ein „neues“ Datenschutzgesetz Geltung.
Wegen der durch moderne Digitalisierung auch im Arbeitsverhältnis hoch bedeutsamen Rolle des Datenschutzes lag es nahe, ausgewählten Rechtsfragen des Persönlichkeits- und damit Datenschutzes zu untersuchen. Elisabeth Brameshuber widmet sich demn Persönlichkeitsschutz im Arbeitsrecht auch im Hinblick auf neue Gestaltungsgrenzen durch die DSGVO. Susanne Auer-Mayer nahm sich die individualrechtlichen Probleme des Datenschutzes im Arbeitsrecht vor. Grundlegende Fragen der Genese der innerstaatlichen Umsetzung sowie der Problembereich der Wahrnehmung der Öffnungsklausel des Art 88 DSGVO versucht der Beitrag von Wolfgang Brodil zu beantworten. Abschließend werden eine Vielzahl von komplexen Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Strafbarkeit von Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften erörtert (Karl Stöger).