new academic press » » Pongauer

 

Placeholder

Walter Thaler

Pongauer 

Portraits aus der Provinz

ISBN: 9783990360194
Einband: Paperback

 25.00

„Pinzgauer! Pinzgauer mit Rufezeichen, diesmal nimmt sich Walter Thaler – nach den Künstlerinnen und Künstlern im Pinzgau – die Helden und Narren, aber auch die visionären Pioniere vor.
Sie waren wegen Hexerei angeklagte Pfarrer, Anführer der Bauern gegen die absolutistischen Fürsterzbischöfe, Goldgräber, Fremdenverkehrs- und Skipioniere, weltberühmte „“Family Singers““ in den USA, Konstrukteure und Begründer der bedeutendsten europäischen Auto-Dynastie, hervorragende Banker inklusive einer Bankengründerin, Erbauer der schönsten Alpentransversale, Buchhalter des Holocaust, kompromisslose Pazifisten und Widerstandskämpfer, Schulgründer, Politikflüsterer und Mörder, Hüttenwirtin und Fluchthelferin. In seinem Buch verfolgt Walter Thaler die Lebensspuren von Pinzgauern und Pinzgauerinnen aus fünf Jahrhunderten. Es sind Geschichten von Menschen aus der Provinz, die Großes geleistet oder Schreckliches verbrochen haben oder auch nur Narren waren, aber auf jeden Fall immer etwas Besonderes waren oder etwas Besonderes geleistet hatten.
Die dokumentarisch-literarischen Portraits halten sich an das vorhandene, oft trockene Quellenmaterial, sind aber spannend erzählt.“

In Kürze lieferbar, Bestellung vorgemerkt

„Pinzgauer! Pinzgauer mit Rufezeichen, diesmal nimmt sich Walter Thaler – nach den Künstlerinnen und Künstlern im Pinzgau – die Helden und Narren, aber auch die visionären Pioniere vor.
Sie waren wegen Hexerei angeklagte Pfarrer, Anführer der Bauern gegen die absolutistischen Fürsterzbischöfe, Goldgräber, Fremdenverkehrs- und Skipioniere, weltberühmte „“Family Singers““ in den USA, Konstrukteure und Begründer der bedeutendsten europäischen Auto-Dynastie, hervorragende Banker inklusive einer Bankengründerin, Erbauer der schönsten Alpentransversale, Buchhalter des Holocaust, kompromisslose Pazifisten und Widerstandskämpfer, Schulgründer, Politikflüsterer und Mörder, Hüttenwirtin und Fluchthelferin. In seinem Buch verfolgt Walter Thaler die Lebensspuren von Pinzgauern und Pinzgauerinnen aus fünf Jahrhunderten. Es sind Geschichten von Menschen aus der Provinz, die Großes geleistet oder Schreckliches verbrochen haben oder auch nur Narren waren, aber auf jeden Fall immer etwas Besonderes waren oder etwas Besonderes geleistet hatten.
Die dokumentarisch-literarischen Portraits halten sich an das vorhandene, oft trockene Quellenmaterial, sind aber spannend erzählt.“