new academic press » » Gedichte hinter Stacheldraht

 

Klub Mauthausen-Gusen (Hrsg.)

Gedichte hinter Stacheldraht 

Aus dem Konzentrationslager Mauthausen-Gusen

ISBN: 978-3-7003-2185-9
Umfang: 140 Seiten
Einband: gebunden
Ersch.datum: April 2020

 29.90

Im Mai 2020 feiern wir den 75-ten Jahrestag der Befreiung des vom nationalsozialistischen Regime errichteten Konzentrationslagers Mauthausen mit all seinen Nebenlagern.
Aus diesem Anlass wurden, auf Anregung der polnischen Botschaft die bereits im Jahre 2000 erschienene Gedichtsammlung in erweiterter Form herausgegeben.
Die Gedichtsammlung entstand aufgrund der Initiative einiger ehemaliger KZ-Häftlinge. Es sind Gedichte, die im Lager entstanden waren und nun ins Deutsche übertragen wurden.
Der Gedichtband in polnischer Sprache, welcher 1995 vom Klub Mauthausen-Gusen herausgegeben wurde, diente als Vorlage für die Übersetzung. Er umfaßt die bekanntesten Werke, die unter Lebensgefahr von den Häftlingen im Lager, hinter dem Stacheldraht, geschrieben und in den Baracken im Kreis der vertrauenswürdigsten Leidensgenossen rezitiert wurden.
Die Gedichte werden nun ergänzt durch biografische Angaben zu den Autoren und Fotografien, sofern welche zur Verfügung standen.
Die Gedichte sind ein besonders berührendes Zeugnis dafür, wie KZ-Häftlinge versucht haben, den furchtbaren Alltag zu überstehen und das Erlebte zu verarbeiten.

In Kürze lieferbar, Bestellung vorgemerkt
Kategorien: , .
Schlüsselworte: , , .
(NHTZ1) Der Holocaust

Im Mai 2020 feiern wir den 75-ten Jahrestag der Befreiung des vom nationalsozialistischen Regime errichteten Konzentrationslagers Mauthausen mit all seinen Nebenlagern.
Aus diesem Anlass wurden, auf Anregung der polnischen Botschaft die bereits im Jahre 2000 erschienene Gedichtsammlung in erweiterter Form herausgegeben.
Die Gedichtsammlung entstand aufgrund der Initiative einiger ehemaliger KZ-Häftlinge. Es sind Gedichte, die im Lager entstanden waren und nun ins Deutsche übertragen wurden.
Der Gedichtband in polnischer Sprache, welcher 1995 vom Klub Mauthausen-Gusen herausgegeben wurde, diente als Vorlage für die Übersetzung. Er umfaßt die bekanntesten Werke, die unter Lebensgefahr von den Häftlingen im Lager, hinter dem Stacheldraht, geschrieben und in den Baracken im Kreis der vertrauenswürdigsten Leidensgenossen rezitiert wurden.
Die Gedichte werden nun ergänzt durch biografische Angaben zu den Autoren und Fotografien, sofern welche zur Verfügung standen.
Die Gedichte sind ein besonders berührendes Zeugnis dafür, wie KZ-Häftlinge versucht haben, den furchtbaren Alltag zu überstehen und das Erlebte zu verarbeiten.