new academic press » » Der Handelsvertretervertrag in Österreich und Italien

 

Warenkorb anzeigen „Die transparente Verwaltung in Österreich und Italien. Der Zugang zur Information zwischen Grundsätzen und Anwendung“ wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.

Enrica Maggi, Stefan Kathollnig

Der Handelsvertretervertrag in Österreich und Italien 

ISBN: 978-3-7003-2040-1
Umfang: 141 Seiten
Ersch.datum: Juni 2017
Ebook Format: pdf

 17.00

Das Werk soll für Unternehmer, Parteienvertreter und Handelsvertreter in Österreich und/oder Italien ein praxisnaher Behelf zur Gestaltung von Handelsvertreterverträgen sein. Die österreichische und italienische Rechtslage im Handelsvertretervertragsrecht wird verständlich und übersichtlich dargestellt, wobei v.a. die wesentlichen rechtlichen Unterschiede herausgearbeitet werden. Das Werk wird neben vielen Tipps für die Praxis auch Vertragsmuster und Formulierungsbeispiele enthalten, sodass man ganz konkret in der Lage ist, für sich bzw. für seine in Österreich und/oder Italien tätigen Klienten rechtskonforme Handelsvertreterverträge aufzusetzen. Die praktische Relevanz der gemeinsamen Behandlung der österreichischen und der italienischen Rechtslage ergibt sich schon daraus, dass Italien nach Deutschland der wichtigste Handelspartner Österreichs ist.

Noch nicht erschienen
Kategorien: , .
Schlüsselworte: , , .
(LNCB) Handelsrecht

Das Werk soll für Unternehmer, Parteienvertreter und Handelsvertreter in Österreich und/oder Italien ein praxisnaher Behelf zur Gestaltung von Handelsvertreterverträgen sein. Die österreichische und italienische Rechtslage im Handelsvertretervertragsrecht wird verständlich und übersichtlich dargestellt, wobei v.a. die wesentlichen rechtlichen Unterschiede herausgearbeitet werden. Das Werk wird neben vielen Tipps für die Praxis auch Vertragsmuster und Formulierungsbeispiele enthalten, sodass man ganz konkret in der Lage ist, für sich bzw. für seine in Österreich und/oder Italien tätigen Klienten rechtskonforme Handelsvertreterverträge aufzusetzen. Die praktische Relevanz der gemeinsamen Behandlung der österreichischen und der italienischen Rechtslage ergibt sich schon daraus, dass Italien nach Deutschland der wichtigste Handelspartner Österreichs ist.

Vorlagen und Formulare