Andrea Rudolph / Gabriela Jelitto-Piechulik / Monika Wójcik

Geschlecht und Gedächtnis

Österreichische Autorinnen prüfen Geschichtsmythen

In Kürze lieferbar, Bestellung vorgemerkt

Der vorliegende Band präsentiert österreichische Autorinnen, nicht zufällig auch solche mit ethnischer Randständigkeit. Er stellt etablierte Geschichts- und Geschlechtsbilder in Frage, diskutiert literarische Verfahren, mit denen Autorinnen oder deren Figuren kulturelle Gedächtnisse und Denktraditionen kritisch betrachten – durch Prüfung von Quellen, durch Komposition, Steigerung, schöpferische Anwendung der Kunst, die Lücken im Quellenmaterial zuweilen auch durch confabulierende Erfindung auffüllend.