new academic press » » Stollen der Erinnerung

 

Mauthausen Komitee Steyr (Hrsg.)

Stollen der Erinnerung 

Zwangsarbeit und Konzentrationslager in Steyr

ISBN: 978-3-7003-1970-2
Umfang: 49 Seiten
Einband: Paperback
Ersch.datum: Mai 2016

 7.00

„In der 140 Meter langen, hufeisenförmigen Stollenanlage unter dem Schloss Lamberg im Stadtzentrum von Steyr ist seit Oktober 2013 eine Ausstellung über das KZ Münichholz und die ZwangsarbeiterInnen in Steyr zu sehen. Beginnend mit der Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit der 1930er Jahre, dem Erstarken des Nationalsozialismus, dem „“Anschluss““ 1938 und dem Ausbau der Steyr-Werke zu einem großen Rüstungskonzern bildet der Einsatz von ZwangsarbeiterInnen und KZ-Häftlingen aus vielen euro- päischen Ländern den Schwerpunkt der Ausstellung. Deren Schicksal wird den BesucherInnen anhand von Fotos, Dokumenten, Zeichnungen, Originalgegenständen und ZeitzeugInnenberichten anschaulich vermittelt. Die KZ-Häftlinge waren aber nicht nur in den Steyr-Werken eingesetzt, sie mussten auch zahlreiche Luftschutzstollen für die Zivilbevölkerung in Steyr errichten, einer davon ist Schauplatz der Ausstellung.

Themen:
Die Verbrennung von Häftlingsleichen im Krematorium Steyr
Der Todesmarsch der ungarischen Juden
Die Befreiung am 5. Mai 1945
Erinnerung nach 1945
Die Täter
Der Widerstand
Menschenwürde“

Kategorie: .
Schlüsselworte: , , .
(NHTZ1) Der Holocaust

„In der 140 Meter langen, hufeisenförmigen Stollenanlage unter dem Schloss Lamberg im Stadtzentrum von Steyr ist seit Oktober 2013 eine Ausstellung über das KZ Münichholz und die ZwangsarbeiterInnen in Steyr zu sehen. Beginnend mit der Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit der 1930er Jahre, dem Erstarken des Nationalsozialismus, dem „“Anschluss““ 1938 und dem Ausbau der Steyr-Werke zu einem großen Rüstungskonzern bildet der Einsatz von ZwangsarbeiterInnen und KZ-Häftlingen aus vielen euro- päischen Ländern den Schwerpunkt der Ausstellung. Deren Schicksal wird den BesucherInnen anhand von Fotos, Dokumenten, Zeichnungen, Originalgegenständen und ZeitzeugInnenberichten anschaulich vermittelt. Die KZ-Häftlinge waren aber nicht nur in den Steyr-Werken eingesetzt, sie mussten auch zahlreiche Luftschutzstollen für die Zivilbevölkerung in Steyr errichten, einer davon ist Schauplatz der Ausstellung.

Themen:
Die Verbrennung von Häftlingsleichen im Krematorium Steyr
Der Todesmarsch der ungarischen Juden
Die Befreiung am 5. Mai 1945
Erinnerung nach 1945
Die Täter
Der Widerstand
Menschenwürde“

Mauthausen Komitee Steyr


Weitere Dokumente, Bernhard Denkinger