new academic press » » Jahrbuch für mitteleuropäische Studien 2015/16

 

Mitteleuropazentrum Andrássy Universität Budapest (Hrsg.)

Jahrbuch für mitteleuropäische Studien 2015/16 

ISBN: 978-3-7003-2054-8
Umfang: 400 Seiten
Einband: Paperback
Ersch.datum: August 2017

 36.90

Das Jahrbuch für Mitteleuropäische Studien versteht sich als Medium zur
Darstellung neuester Forschungsergebnisse aus den Bereichen Geschichte
und Kultur der Donaumonarchie und ihrer Nachfolgestaaten. Es dient
sowohl arrivierten Kräften als auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs als
Plattform. Das als Herausgeber fungierende Mitteleuropa-Zentrum an der
deutschsprachigen Andrássy Universität Budapest legt dabei besonderen
Wert auf Interdisziplinarität und Internationalität. Die publizierten
Beiträge durchlaufen einen mehrstufigen Begutachtungsprozess.

Die
Ausgabe 2015/16 widmet sich schwerpunktmäßig dem ungarischen
Volksaufstand von 1956, der sich im Jahr 2016 zum 60. Mal jährte. Die
Beiträge zu dem Themenschwerpunkt beleuchten bislang unbekannte oder
wenig beforschte Aspekte des Ereignisses, die zum Teil ein völlig neues
Licht auf die Vorgänge sowohl in Ungarn als auch auf der Ebene der
globalen Außenpolitik werfen. Die weiteren Beiträge in dem Band stellen
die neuesten Forschungsergebnisse der am Mitteleuropa-Zentrum und seinen
Partnerinstitutionen tätigen Forscherinnen und Forscher dar.

Die Autorinnen und Autoren der Ausgabe und ihre Beiträge finden Sie detailliert im anschließenden Link „Leseprobe“.

Kategorie: .
Schlüsselworte: , , .
(NHD) Europäische Geschichte
(1DF) Mitteleuropa

Das Jahrbuch für Mitteleuropäische Studien versteht sich als Medium zur
Darstellung neuester Forschungsergebnisse aus den Bereichen Geschichte
und Kultur der Donaumonarchie und ihrer Nachfolgestaaten. Es dient
sowohl arrivierten Kräften als auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs als
Plattform. Das als Herausgeber fungierende Mitteleuropa-Zentrum an der
deutschsprachigen Andrássy Universität Budapest legt dabei besonderen
Wert auf Interdisziplinarität und Internationalität. Die publizierten
Beiträge durchlaufen einen mehrstufigen Begutachtungsprozess.

Die
Ausgabe 2015/16 widmet sich schwerpunktmäßig dem ungarischen
Volksaufstand von 1956, der sich im Jahr 2016 zum 60. Mal jährte. Die
Beiträge zu dem Themenschwerpunkt beleuchten bislang unbekannte oder
wenig beforschte Aspekte des Ereignisses, die zum Teil ein völlig neues
Licht auf die Vorgänge sowohl in Ungarn als auch auf der Ebene der
globalen Außenpolitik werfen. Die weiteren Beiträge in dem Band stellen
die neuesten Forschungsergebnisse der am Mitteleuropa-Zentrum und seinen
Partnerinstitutionen tätigen Forscherinnen und Forscher dar.

Die Autorinnen und Autoren der Ausgabe und ihre Beiträge finden Sie detailliert im anschließenden Link „Leseprobe“.

Leseprobe