Paul Burmetz

Die Nacht hinter uns

Die wahre Geschichte einer schier unglaublichen Flucht aus dem Dritten Reich

Übersetzt von Gustav Freudmann

 20.00

„Ich wusste, dass nun gehandelt werden musste, aber ich wusste nicht, wie. Es war klar, dass sie binnen kurzem mit Gewalt in unser Häuschen eindringen würden. Sobald sie sehen würden, was wir zurückgelassen hatten, würden sie ihre Fahrt fortsetzen. Darauf, dass sie wendeten, konnten wir nicht hoffen, denn das war auf dieser schmalen Straße gar nicht möglich. Wenn wir einfach warteten und stehen blieben, wo wir uns befanden, würden sie uns im Vorbeifahren mit Sicherheit entdecken.“
Drei Menschen, eine kleine Familie aus Österreich, auf ihrer schier unglaublichen Flucht vor der Vernichtung durch die Tötungsmaschinerie des Dritten Reichs. Dass am Ende die unendlich lange Liste der Opfer des Nationalsozialismus um drei Namen kürzer ist als vorgesehen, liegt nicht nur an Mut, Entschlossenheit und Überlebenswillen der Protagonisten, sondern auch an all den Menschen, die ihren Weg kreuzen und sich wie selbstverständlich stets auf die richtige, auf ihre Seite stellen.

Das Buch, in dem Paul Burmetz (1906–1973) die Flucht seiner kleinen Familie beschreibt, erscheint 2020 erstmals in deutscher Sprache.

Produktmaterialien

Leseprobe