new academic press » » Hilfe, ich bin Helfer!

 

Frederic Moes, Ingrid Müller, Simone Hinterecker

Hilfe, ich bin Helfer! 

Über Risiken und Nebenwirkungen in der Sozialen Arbeit

ISBN: 978-3-99036-006-4
Umfang: 108 Seiten
Einband: Paperback
Ersch.datum: Februar 2015

 19.90

„Risiko- und systemisches Case Management, „“Kritische Situation, Gefahr und Risiko in der Sozialarbeit““, „“Fehlerkultur““ …, all das sagt ihnen nichts? Klingt trocken und fad? Dann sollten Sie „“Hilfe, ich bin Helfer!““ lesen. Den AutorInnen ist mit diesem Buch eine humorvolle Einführung in die praktische und theoretische Soziale Arbeit gelungen. Mit Witz und Charme stolpert der Protagonist, Kurt Guttman, von einem (sozialen) Fettnäpfchen ins nächste. Nebenbei werden Lesern und Leserinnen theoretische Hintergründe leicht verständlich und unterhaltsam dargeboten. Dieses Buch ist für Laien genauso interessant wie für professionelle Helfer und Helferinnen, und zeigt die Fallen und Tücken auf, in die man als „“Helfer““ allzu leicht stolpern kann. Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen sind eben auch nur Menschen! „“Hilfe, ich bin Helfer““ ist vor allem auch ein guter Leitfaden bei der Selbstbefragung: Will ich SozialarbeiterIn werden, liegt mir das wirklich?“

„Risiko- und systemisches Case Management, „“Kritische Situation, Gefahr und Risiko in der Sozialarbeit““, „“Fehlerkultur““ …, all das sagt ihnen nichts? Klingt trocken und fad? Dann sollten Sie „“Hilfe, ich bin Helfer!““ lesen. Den AutorInnen ist mit diesem Buch eine humorvolle Einführung in die praktische und theoretische Soziale Arbeit gelungen. Mit Witz und Charme stolpert der Protagonist, Kurt Guttman, von einem (sozialen) Fettnäpfchen ins nächste. Nebenbei werden Lesern und Leserinnen theoretische Hintergründe leicht verständlich und unterhaltsam dargeboten. Dieses Buch ist für Laien genauso interessant wie für professionelle Helfer und Helferinnen, und zeigt die Fallen und Tücken auf, in die man als „“Helfer““ allzu leicht stolpern kann. Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen sind eben auch nur Menschen! „“Hilfe, ich bin Helfer““ ist vor allem auch ein guter Leitfaden bei der Selbstbefragung: Will ich SozialarbeiterIn werden, liegt mir das wirklich?“